"Der T-Ford war grün"

Über die Kampagne

Kleurrijkeverhalen.nl ist eine lang andauernde Kampagne für den niederländischen Markt. Sie zeigt dem Verbraucher, dass er mit einer besonderen Geschichte nach Hause kommt, wenn er eine Blume oder Pflanze beim Floristen kauft! Viele dieser inspirierenden Geschichten und lustigen Filme sind auf www.kleurrijkeverhalen.nl zu finden. Im Herbst organisieren die teilnehmenden Floristen außerdem die Kleurrijke Verhalen Dagen. Wer dann Blumen oder Pflanzen kauft, bekommt gratis einen bunten Strauß dazu. Die Kampagne ist eine Initiative von Plantion und 600 niederländischen Floristen.

Die Bromelie ist eine vielseitige Pflanze, die sich besonders für dekorative Anwendungen eignet. Henry Ford, der legendäre Autohersteller, wusste das auch. Ford machte den Menschen im Jahr 1908 mit seinem Ford Modell T nicht nur mobil, sondern führte auch die erste Fließbandproduktion ein, so dass das Auto für die breite Öffentlichkeit zugänglich wurde. Im Jahr 1918 war die Hälfte der Autos auf amerikanischen Straßen ein Ford Model T. So kann man sagen, dass Henry Ford die Welt veränderte.

Die meisten Menschen wissen nicht, dass er auch ein großer Liebhaber der Natur und des Landlebens war. Er nutze sein Wissen über die Automobilindustrie, um auch die Landwirtschaft zu mechanisieren. Außerdem war Henry Ford ein Vegetarier und Abstinenzler. Er aß und trank gerne Sojaprodukte.

In einem Speziallabor experimentierte er mit Soja, er wollte es als Brennstoff für seine Autos verwenden. Und aus dem Rohstoff wollte er Karosserieteile herstellen. Leider ist es Ford nicht gelungen, den langen Kampf mit den Herstellern von Benzinmotoren zu gewinnen. Und eine Karosserie aus Soja kam auch nicht zustande. Aber es musste einfach etwas Grünes in sein Auto, so dass er eines Tages auf die Idee kam, die Polster seines Ford Modell T aus dem starken Blatt der Bromelie herzustellen!

Apropos grün... Die Geschichte, die man das Modell T in jeder Farbe kaufen konnte, solange es schwarz war, ist ein Mythos. Von 1908 bis 1914 wurden sogar nur grüne, graue und blaue Autos gebaut! Erst im Jahr 1914 wurde die Standardfarbe schwarz. Das hatte einen ganz einfachen Grund: Schwarze Farbe trocknet am schnellsten!